Dogs Keena - Fakten Herkunft
 
Keenas Herkunft
 

Sicher hat sich damals so manch einer gefragt: "Wie konnte das nur passieren, eine schwarze Labrador-Hündin im "Gunsight's"-Kennel?"

Nun ja, die Antwort war sehr einfach.


Keena's Mutter, ChTCH & ChTFa Blagroves Bramble, war in ihrer aktiven Zeit für mich eine der erfolgreichsten Labrador-Hündinnen Kontinentaleuropas und deshalb fiel meine Wahl auf sie.
Trotz eines schweren Bergunfalls im Alter von acht Monaten, wurde sie nicht nur Schweizer und Französischer Jagdarbeitschampion, sondern feierte auch grösste Erfolge in der Sanitäts- und Lawinenhundearbeit.
Neben unzähliger Platzierungen in Field Trials, darunter 4x v1 CACT und 1x v1 CACIT, startete sie 1997 & 1999 in der Schweizer Equipe an den Europameisterschaften, bekam 1999 die Auszeichnung "Best Gundog Retriever (Schweiz und Ausland)" und gewann 2000 den "Coupe de France" mit der Qualifikation "vorzüglich".
In der Schweizer Gebrauchshundearbeit wurde sie 1997 und 1998 Klub-Leistungssiegerin des RCS. Bei den Schweizer Meisterschaften für Lawinen-hunde aller Rassen erreichte sie 1998 den zweiten und 2001 den vierten Rang.Und bei all diesen herausragenden Arbeitsqualitäten zeichnet sie sich zudem noch durch ihr freundliches, extrem verschmustes Wesen und ihre Gesundheit aus.


Der Haredale K-Wurf im August 2006: Kerwyn, Keena, Kanya, Kirana, Kerry, Bramble & Karas (v.l.n.r.)

Alles in allem also die besten Voraussetzungen für eine vielversprechende Zuchthündin. Natürlich gab es bis zuletzt einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass sie doch "gelb" trägt, da sie immerhin einen gelben Wurfbruder hat. Aber letztendlich waren es doch neun kleine schwarze "Cholesäckli" die im Mai 2001das Licht der Welt erblickten.

Keena's Vater, "A.J. Ascot vom Keien Fenn", stammt aus einem der letzten Würfe von "FTCh. Tibea Tosh".
"Billy" galt als einer der besten Vererber der letzten Jahre, wie seine zahlreichen Nachkommen in England und auf dem Kontinent - arbeits-, wesens- und gesundheitsmässig - beweisen.

Einige von "A.J.'s" Wurfgeschwistern, wie z.B. Alpha oder A-Krispindl vom Keien Fenn zählten mit zu den erfolgreichsten Hunden, die auf jagdlichen Prüfungen in ganz Europa zu sehen waren.
A.J. wurde bisher in erster Linie auf den klassischen deutschen Jagdprüfungen geführt. Er hat die JEP, die BLP und die RGP erfolgreich absolviert und steht im praktischen Jagdbetrieb.

 

 

Impressum  Sitemap