Dogs Sage - Fakten Qualitäten
 
Sages Qualitäten
 

Sage beeindruckt vor allem durch ihre besondere Ausstrahlung:

Martin Deeley (GB), Autor von "Working Gundogs" und "Advanced Gundog Training" und langjähriger Kommentator der "I.G.L. Retriever Championships", nannte sie "an eyecatcher", während John Birkett (GB), ein weltweit bekannter langjähriger Retriever-Ausbilder und A-Panel-Judge sie schlicht als "a cracking bitch" bezeichnete!

Für mich zeichnet sich Sage in erster Linie durch ihre ausgeprägten Hunting Abilities und ihren hohen Bringtrieb aus. Ihre Hunting Abilities zeigen sich im Jagdbetrieb in ihrer ausdauernden, stilvollen Suche und ihrer guten Nase. Durch ihre vielfältigen positiven Jagd-Erfahrungen, hat sie gelernt ihrer Nase auch bei schwierigsten Witterungsbedingungen zu vertrauen und nicht vorzeitig aufzugeben. Dabei kommt ihr auch ihr Sinn für Problemlösungen zugute. So ist es für sie keine Frage auf einen Holzstapel zu klettern oder ein Loch in einem Wildschutzzaun zu suchen, um einen unglücklicherweise dort gelandeten, geschossenen Vogel zu apportieren.
Ihren, auch für einen Retriever, aussergewöhnlich hohen Bringtrieb zeigte sie schon im Welpenalter. Gerade mal 10 Wochen alt, fand sie während eines Erkundungsgangs einen verendeten Marder, den sie selbstständig und begeistert zu mir schleppte. Genauso verhält sie sich auch heute noch und so ist es keine Seltenheit, dass ich während unserer Spaziergänge ein regelrechtes Sammelsurium an Knochen, Kleingetier, Abwurfstangen und ähnlich "Wertvollem" gebracht bekomme.

Wesenstest

Nach ihrem vom Deutschen Retriever Club e.V. (DRC) durchgeführten Wesenstest nach Schweizer Muster ist sie "...eine sehr temperamentvolle Hündin mit sehr guter Führerbindung. Ihre jagdlichen Anlagen sind sehr ausgeprägt erkennbar. Sie ist sehr ausdauernd und zeigt eine sehr hohe Unterordnungsbereitschaft. Menschen gegenüber ist sie freundlich und sicher. Optisch und akustisch ist sie sehr belastbar. Beim Schuss ist sie sicher."
(DRC-Wesensrichter Klaus Karrenberg)

Formwert

Obwohl Sage eine typische Hündin aus Arbeitslinien ist, erfüllt sie den Rassestandard in sehr guter Weise und wurde anlässlich ihres Formwertes folgendermassen beurteilt:

"Gut proportionierte, kleinere Hündin. Typischer Hündinnenkopf, sanfter Ausdruck, gut angesetzte und getragene Ohren. Gut bemuskelter Körper. Gute Hals- und Rückenlinie, gute Rute, fröhlich getragen. Tiefe und breite Brust, kurze Lende. Gute Winkelungen der Vor- und Nachhand, schöne, gerundete Pfoten. Flüssiges Gangwerk mit Vortritt und Schub."
(VDH-Zuchtrichterin Dr. Helene Niehof-Oellers)

 

Alles in allem verkörpert Sage für mich alle Vorzüge, die ich von einem Labrador aus Field Trial Linien erwarte:

grosse Leistungsbereitschaft

schnelle Auffassungsgabe

ausgeprägte Arbeitsfreude mit viel "will to please"

charakteristische Wasserfreude

eine gewisse körperliche Härte

Style und Drive

und trotz aller Passion ein in sich ruhendes Wesen!

... und genau diese Vorzüge spiegeln sich auch in ihren Arbeits-Highlight's wieder:

Schweizer Arbeitschampion /
Champion Suisse de Travail

2 x FT à l'anglaise v1 CACT & CACIT

"Bellever Top Dog Trophy Winner 2003" beim "2nd Skinner's Dog Food International Gundog Event for Retrievers 2003" in Sherborne (GB)

International Working Test Austria 2002 Individual Competition 4. Platz

International Working Test Belgium 2004 Teamcompetition 3. Platz

Suchensieger JP/R, BLP/R & HP/R

 

 

Herkunft
Ahnentafel

 

Impressum  Sitemap