News & Results Cold Game Tests Apportierprüfung B+C in Sennwald (CH)
 

19. März 2006:

Schweizer Apportierprüfungen mit Wild

in Sennwald 2006

Richter: Mrs. Linda D. Partridge & Mr. Derrick Capel (GB)

Endlich wieder Apportierprüfungen in Sennwald!

Nachdem das Gelände der vergangenen Jahre dem RCS im Herbst 2005 nicht mehr zur Verfügung stand, machten sich Vreni und Roland Frei auf die Suche nach einem neuen Prüfungsgelände. Nach einiger Überzeugungsarbeit und unzähligen Kontakten mit den verschiedensten verantwortlichen Stellen, gelang es ihnen ein wunderschönes Gelände in den Berghängen oberhalb Sennwalds zu organisieren. Da sie für dieses Jahr nur eine Bewilligung auf Probe erhielten, war der reibungslose Prüfungsablauf, sowie das untadelige Verhalten aller Beteiligten besonders wichtig und ich denke, sie wurden nicht enttäuscht.

Als Richter hatte die Prüfungsleiterin Vreni Ommerli Mrs. Linda D. Partridge (B-Panel) und Mr. Derrick Capel (A- Panel - Kennel Affix "Flashmount") aus England eingeladen. Auch wenn die beiden Briten vermutlich noch nie eine Prüfung in überwiegend schneebedeckten Berghängen gerichtet hatten, trug ihre freundliche und souveräne Art, sowie ihre jagdnahen und dem Niveau der jeweiligen Klasse entsprechenden Aufgaben, sehr zum Gelingen dieser schönen Prüfungen bei.

Die Aufgaben waren vor allem aufgrund der Geländegegebenheiten anspruchsvoll, aber machbar und auch wenn sich der eine oder andere Teilnehmer vielleicht eingestehen musste, sich selbst oder den Leistungsstand seines Hundes überschätzt zu haben, verhielten sich alle Teilnehmer "sportlich fair" und es herrschte eine sehr angenehme Stimmung. Dazu trug natürlich auch nicht zuletzt das herrliche Wetter mit angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein bei!

Unser allerherzlichster Dank gilt Roland Frei und seinem Organisations- und Helferteam!
Es war wirklich eine tolle Prüfung!

Die Aufgaben der Klasse C (Fortgeschrittenenklasse):

Aufgabe 1 (Mrs. Linda Partridge & Mr. Derrick Capel):

Walk up auf einem schneebedeckten Hang mit vier Hunden in der Line, dabei jeweils zwei Gespanne pro Richter. Die Laufrichtung war parallel zum Hang, wobei eine Gruppe unterhalb und die andere oberhalb einer Hecke lief. Die Entfernung zur Hecke betrug in etwa 30-40m. Der Flintenschütze lief etwa 30m und Werfer etwa 60m vor der Line. Die Markierungen wurden abwechselnd durch die Hecke gearbeitet (Entfernung der Markierungen ca. 80m).

Aufgabe 2 (Mr. Derrick Capel):

Walk Up hangabwärts mit zwei Hunden und parallel zum Waldrand (Abstand ca. 50 m), der von einer Steinmauer und einem daran anschliessenden Waldweg gesäumt wurde. Der Schütze lief in Höhe der Line am Waldrand und der Werfer lief im Wald. Die Markierung fiel in seitlicher Verlängerung zur Line in den Hang im Wald (Entfernung ca. 70m).

Aufgabe 3 (Mrs. Linda Partridge):

Blind ohne Schuss, steil bergan auf einer grösseren Lichtung (Entfernung ca. 70m). Das unebene Hanggelände wurde von einzelnen Bäumen und mehreren grossen Felsbrocken unterbrochen.

Aufgabe 4
(Mrs. Linda Partridge):
Doppelmarkierung hangabwärts im lichten Laubwald mit teilweise gutem Unterwuchs, sehr unebenes Gelände mit vielen Geländekanten und Fallhöl-zern. Die Fallstelle der ersten Markierung, die auch als erste gearbeitet werden sollte, war nicht sichtbar. Der Winkel zwischen den beiden Markierungen betrug ca. 60°.
Aufgabe 5 (Mr. Derrick Capel):
Markierung auf der gegenüberlie-genden Seite eines ca. 30m breiten Teiches. Der Hundeführer stand 5m vom Ufer entfernt und der Schütze stand 10m links von ihm auf derselben Uferseite. Der Werfer auf der gegenüberliegenden Seite stand ca. 10m vom Ufer entfernt. Der flache Wurf war aufgrund des Bewuchses und des dunklen Hintergrundes sehr schlecht
zu sehen.

Die Ergebnisse der Klasse C (Fortgeschrittenenklasse):

Rang Führer     Hund
v1 Malu Marx L H Tasco Swift
v2 Anja Möller L R Gunsight's Bracket
v3 Katharina Niklaus L H Easy Chess vom Keien Fenn
g Vera Crettaz L H Haredale Loon
eli. Christine My-Ngoc Schirato L R Once Upon A Time Olorun
eli. Hans Flükiger L H Spring Swift Little Mouse
eli. Vera Crettaz L H Marjorie Du Chateau Des Labradors
eli. Ludi Di Censo G H Ambertrail Jenny
eli. Gérard Reinle L R Ebony's Spike von der Fuchsmatt
eli. Margit Decoster L R Once Upon A Time Orion
eli. Heike Borgonovi G R Tidal Wave

Die Aufgaben der Klasse B (Siegerklasse):

Aufgabe 1 (Mr. Derrick Capel):

Blind auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches. Der Hundeführer stand 5m vom Ufer entfernt und der Schütze etwa 10m links von ihm auf derselben Uferseite. Das Blind lag 20m vom Uferrand entfernt in einem licht bewaldeten, kleinen Hang.

Aufgabe 2
(Mrs. Linda Partridge & Mr. Derrick Capel):
Walk up auf einem schneebedeckten Hang mit vier Hunden in der Line, dabei jeweils zwei Gespanne pro Richter. Die Laufrichtung war auch hier parallel zum Hang, wobei eine Gruppe unterhalb und die andere oberhalb einer Hecke lief. Die Entfernung zur Hecke betrug jetzt allerdings in etwa 50m. Der Flintenschütze lief etwa 40m und der Werfer etwa 70m vor der Line. Die Markie-rungen (Entfernung ca. 120m) wurden nach Ansage des jeweiligen Richters schräg durch die Hecke gearbeitet.

Aufgabe 3 (Mr. Derrick Capel):
 
Doppelmarkierung mit zwei Hunden. Die Entfernung betrug ca. 150m und die Markierungen wurden über Kreuz gearbeitet, anschliessend wurden die Seiten gewechselt. Die Gespanne standen auf einem schneebedeckten Feld, der Schütze befand sich ca. 20m vor ihnen. Die Markierungen fielen in einen Waldhang und hinter einen Wall im Wald. Durch das alte Laub auf dem Waldboden, die grossen Entfernungen und die Licht-Schatten-Effekte waren sowohl die Flugbahnen, als auch die Fallstellen der Vögel nur sehr schwer auszumachen.
Aufgabe 4 (Mrs. Linda Partridge):

Blind ohne Schuss, steil bergan auf einer grösseren Lichtung (Entfernung jetzt ca. 100m). Das unebene Hanggelände wurde von einzelnen Bäumen und mehreren grossen Felsbrocken unterbrochen. Zuvor wurde im 90° Winkel eine Verleitungsmarkierung im Wald (hinter einen Wall) geworfen. Im Anschluss an das Blind sollte die Markierung gearbeitet werden.

Aufgabe 5
(Mrs. Linda Partridge & Mr. Derrick Capel):

Ein Blind lag schräg hangabwärts in 150m Entfernung in einer Gehölzinsel mit Brombeerunterwuchs. Auf halber Strecke musste der Hund eine Hecke queren.

Die Ergebnisse der Klasse B (Siegerklasse):

Rang Führer     Hund
v1CACT Helén Bosshard L H Moorman's Ushers Ruby Ale
sg2 Malu Marx L H Tasco Swift
sg3 Claudia Gross-Gehrig L R Largo von Labradorswiss
sg4 Harald Hubert L H Haredale Keena
eli. Brigitte Clinton L H ChTa Haredale Ivyglen Tessa
eli. Charlotte Derungs-Keller L H Ivory vom Tennikerweidli
eli. Charlotte Derungs-Keller L H Helen vom Tennikerweidli
eli. Claudio Pasetto G R Dreamylake Dayandnight

 

Impressum  Sitemap