Training & Care Glossar Glossar I-P
 
Glossar I bis P
 

IGL Retriever Championships

Der alljährliche Höhepunkt der englischen Field-Trial-Saison.

Jagdliche/ spezielle jagdliche Leistungszucht

Das Prädikat "jagdliche Leistungszucht" bedeutet, dass beide Elterntiere zumindest eine Bringleistungsprüfung nachweisen können. Bei der "speziellen jagdlichen Leistungszucht" müssen auch die Großeltern eine entsprechende Prüfung aufweisen.

Kaltes Wild

Niederwild, das bereits vor längerer Zeit geschossen wurde und für Übungs- oder Prüfungszwecke tiefgefroren aufbewahrt wurde.

Knautschen

Siehe auch Hard Mouth. Der Hund knautscht beim Bringen auf dem Apportiergegenstand herum, wobei der Stoff des Dummys oder die Haut des Wildes jedoch noch weitgehend unversehrt bleibt. Hochgradiges Knautschen ist ein Ausscheidungsfehler.

Line (engl.)

Linie. Siehe Walk Up.

Markieren

Das Beobachten der Flugbahn eines oder mehrerer sichtig geworfener Dummies, sowie das Merken der Fallstelle bzw. Fallstellen.

Markierung

Ein geworfenes Dummy, dessen Flugbahn der Hund ganz oder teilweise beobachten kann. Der Wurf des Dummies wird meistens mit einem Schuss kombiniert, um die Aufmerksamkeit des Hundes zu erregen.

Memory Mark (engl.)

Das "Memory Mark" ist eine Markierung, die nicht sofort, sondern entweder zeitlich verzögert oder von einem anderen Standort aus gearbeitet wird.

Nach dem Schuss

Der Retriever arbeitet, im Gegensatz zu den "vor dem Schuss" arbeitenden Stöber- und Vorstehhunden, erst nach erfolgter Schussabgabe.

Natural game finding ability (engl.)

Natürliche Fähigkeit Wild zu finden.

Novice Stake (engl.)

Eine "Novice Stake" ist ein englisches Field Trial an dem Hunde jeglichen Alters zugelassen werden können, die zuvor weder einen 1.,2.,3. oder 4. Platz in einer Open Stake mit 24 Hunden, noch einen 1., 2. oder 3. Platz in einer Open Stake mit 12 Hunden oder einen 1. Platz in einer All-Aged oder Novice Stake errungen haben.

Open Stake (engl.)

Eine "Open Stake" ist ein englisches Field Trial an dem ein Retriever die Möglichkeit hat, eine Anwartschaft auf den Titel des Field Trial Champions zu erhalten und sich für die Teilnahme an der IGL Retriever Championship zu qualifizieren. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Open Stakes: die Two-Day-Open Stake (mit max. 24/ min. 20 Teilnehmern) und die One-Day-Open Stake (mit max. 12/ min. 10 Teilnehmern).

Optische Signale

Handzeichen des Führers, mit denen er den Hund auch über weite Distanzen lenken kann.

Out of control (engl.)

Ein Hund ist "out of control" (dt. ausser Kontrolle), wenn er nicht mehr im Kommando seines Führers steht, sondern alleine für sich jagt.

Pace (engl.)

Gangart. "Pace" drückt sich sowohl in der Arbeitsgeschwindigkeit, als auch in der Wendigkeit eines Labradors aus.



Impressum  Sitemap